Geschickte Verführung: Wie man richtig verführen kann

Geschickte Verführung: Wie man richtig verführen kann

Jeder kennt sie: Casanova und Don Juan de Marco – die beiden größten Verführer aller Zeiten. Sie haben bewiesen, dass es Strategien für eine erfolgreiche Verführung gibt. Aber nicht nur Männer verführen. Auch Frauen gehen gerne in die Offensive. Hier finden Sie Tipps für die erfolgreiche Verführung des anderen Geschlechts.

Womanizer, James Bond, James, Bond, Spy, Women, Seduce

Das Wichtigste für eine erfolgreiche Verführung: Es darf nicht ungeschickt sein. Für die perfekte Verführung musst du dich ein wenig anstrengen, denn je mehr du weitermachst, desto weniger Erfolg wirst du mit deinen Versuchen haben. Versuchen Sie nicht, mit äußeren Erscheinungen zu blenden, sondern überzeugen Sie mit Raffinesse und verwenden Sie die richtigen psychologischen Tricks, denn: Verführung beginnt im Kopf!

Attraktivität

Die visuelle Ebene spielt eine wichtige Rolle bei der Verführung. Stelle also zunächst sicher, dass du attraktiv aussiehst – das bedeutet nicht, dass du High Heels stalken oder dich in eine Wolke aus After Shave wickeln musst. Betone deine Schokoladenseiten stilvoll und dezent und setze ein strahlendes Lächeln auf. Selbstvertrauen und ein sympathisches Charisma ziehen Ihr Gegenüber an. Hier ist die Natürlichkeit von entscheidender Bedeutung. Schließlich ist nicht jeder ein Latin Lover oder der heiße Vamp. Die Methode der Verführung sollte daher zu deinem Charakter passen. Eher kuschelig und romantisch oder heiß und leidenschaftlich? Bleib dir selbst treu.

Bereite die Verführung vor: Der Umgang mit dem anderen

Finde heraus, in welcher emotionalen Situation sich dein Gegenüber gerade befindet. Wenn er traurig oder enttäuscht ist, höre auf ihn und biete Verständnis und Trost. Wenn der andere gut gelaunt und glücklich ist, sei ein angenehmer Entertainer. Es ist einfacher für dein Gegenüber, dich im Stich zu lassen, wenn du ihm genau das anbietest, was er am meisten braucht. Je besser man die Bedürfnisse und Wünsche des anderen kennt und darauf eingehen kann, desto leichter ist es, ihn zu verführen. Achte also auf die Signale, die dein Gegenüber sendet: Die Körpersprache beim Flirten sagt einem viel über die Gefühle des anderen aus. Jeder, der in der Lage ist, die Sehnsüchte eines Menschen zu befriedigen, wird offene Türen laufen. Finde heraus, was dein Gegenüber am meisten will, etwas, auf das er in der Vergangenheit vielleicht verzichten musste. Benutze diese Sehnsüchte für deine Verführung. Zeige, dass du in der Lage bist, dem anderen genau das zu geben.

Charme

Im Allgemeinen sind Männer mehr von äußeren Erscheinungen und visuellen Reizen beeindruckt als Frauen. Wenn du dich verführerisch als Frau kleidest, wird es dir helfen, einen Mann zu verführen. Frauen hingegen sind mehr an Vertrauen interessiert. Wenn sie das Gefühl hat, ihrem Partner vertrauen zu können, wird sie sich schneller in ihn einmischen können. Normalerweise willst du einen starken Mann – den Beschützertyp mit der starken Schulter. Aus diesem Grund ist es für Männer besonders wichtig, selbstsicher und selbstbewusst zu sein. Männer hingegen scheuen sich oft vor allzumenschlichen und starken Frauen. Du möchtest die Rolle des starken Mannes übernehmen – als Frau solltest du das unter keinen Umständen bestreiten.

Die Umgebung während der Verführung

Wenn du der Frau oder dem Mann deiner Träume nahe gekommen bist, ist es wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich die andere Person gerne verführen lässt. Zuerst stelle sicher, dass ihr an einem Ort zusammenkommt, an dem du völlig ungestört bist. Du selbst sollst dich dort wohlfühlen – dann wird dein Gefühl der Sicherheit auch auf dein Gegenüber übertragen. Natürlich muss es nicht immer ein Bett voller Rosen mit begleitender Barry Manilow-Musik und Duftkerzen sein, aber etwas Romantisches kann nie schaden. Kerzenlicht zum Beispiel hat eine gemütliche, romantische Wirkung und hilft der Leidenschaft, einen Sprung zu wagen, ohne überbewertet zu wirken. Nimm dir Zeit während der Verführung selbst. Ein zartes oder leidenschaftliches Vorspiel löst Hemmungen und versetzt beide in die richtige Stimmung.